Poker Tipps: Texas Holdem für Anfänger

Jeden Tag begeistern sich Tausende neue Spieler für Poker. Viele von ihnen laden sich einen Poker Room herunter und wollen sofort mit dem Spielen beginnen, ohne sich vorher richtig mit dem Spiel befasst zu haben. Für all jene Spieler ist es sinnvoll, sich mit den Grundlagen des Spiels auseinanderzusetzen, damit man weiß, worauf man sich einlässt, wenn man sich an einen Pokertisch setzt.

Poker Variationen

Das Wort Poker ist ein Begriff für mehrere Kartenspiele. Die beliebteste Poker Variation von allen ist Texas Holdem. Zu den anderen Variationen zählen zum Beispiel Omaha, 7 Card Stud, Razz und Horse.

Verschiedene Tische

Es gibt beim Pokern verschiedene Tisch-Formate. Zuerst gibt es den sogenannten ‚Full Ring' Tisch, an dem bis zu 9-10 Spieler Platz haben. Dann gibt es noch den ‚Short-Handed ' Tisch an dem maximal 6 Spieler Platz nehmen können. Als letztes gibt es dann noch das ‚Heads-Up ' Format, wo lediglich zwei Spieler gegen einander spielen.

Verschiedene Spiele

Im Poker gibt es zwei verschiedene Spiel-Formate: Cashgame und Turnier Poker. Bei einem Cash Game nimmst du dein eigenes Geld mit an den Tisch. Wenn du zum Beispiel $50 auf deinem Konto hast, kannst du diese mit an einem Tisch nehmen und so lange spielen bis das Geld weg ist. Bei Turnieren gibt es ein Buy-In. Zu bezahlst einen bestimmten Betrag und kriegst dafür eine bestimmte Anzahl an Chips. Jeder Teilnehmer bezahlt den gleichen Buy-In und erhält die gleiche Anzahl an Chips. Wenn diese Chips weg sind ist das Turnier für den Spieler vorbei, aber alles was er verliert ist der Buy-in, den er zu Beginn gezahlt hat. Der Preispool besteht aus den Buy-Ins aller Spieler.

Am besten übt man Texas Holdem bei Turnieren mit kleineren Buy-Ins oder auf den kleinen Limits bei Betfair . Hier erhält man auch den Betfair Poker Bonus und dabei gewinnt man gleich doppelt.





Web Directory | Partner Seiten | Online Casinos | Suchmaschinenoptimierung & Webdesign www.stajic.de | Impressum