Was macht Poker so verführerisch?

Seit hunderten von Jahren schon, spielen Menschen Poker. Die Erfindung von Online Casinos hat die Populartität des beliebten Kartenspiels nur noch erhöht und nun spielen Menschen überall auf der Welt Poker. Viele unter ihnen pokern kostenlos bei PokerStars, andere gehen ins Casino um die Ecke. Mittlerweile kann man die Freude am Pokern an den verschiedensten Orten auf die verschiedensten Arten ausleben. Die Frage weshalb das Kartenspiel so beliebt ist und was gerade Poker so verführerisch macht kann deshalb stets leicht aufkommen.

Viele machen sich die Antwort sehr leicht und glauben, dass Pokern generell für Spieler nur ein Weg zum Geldgewinn ist. Eine solche Interpretation mag verständlich sein, schließlich ist das Gewinnen von Chips ein essentieller Bestandteil des Spiels, allerdings sollte man beachten, dass viele Spieler auch umsonst, quasi rein zum Vergnügen Poker spielen.

Man kann also wie so oft auch beim Poker nicht einfach verallgemeinernde Urteile fällen. Es ist besonders wichtig, dass man sich im Klaren darüber ist, dass Poker für jeden Spieler eine andere Bedeutung haben kann. Viele Beobachter des Pokersports haben verschiedene Meinungen über eben diese Kategorisierung von "Spielertypen". Allerdings ist dies die einzige Theorie, die erklären könnte, um was es manchen Pokerspielern geht, wenn es schon nicht um das liebe Geld geht.

Eine Gruppe von Pokerspielern könnte man als die "Spaßtruppe" bezeichnet. Solche Spieler sind nur am Tisch mit dabei, weil sie den Spaßfaktor am Spiel so sehr lieben. Die meisten Pokerspieler fallen in diese Kategorie. Leider verlieren solche Spieler auch oft viel Geld, da sie einfach nur mitgehen, weil sie Spaß am Spiel haben und nicht, weil es sich rentiert. Manche Spieler, die aus Spaß spielen haben noch das Bedürfnis zu gewinnen, um dadurch ab und an ihr Selbstbewusstsein aufzubauen. Solche Spieler geben sich wahrscheinlich ein wenig mehr Mühe, die Pokertheorien und Strategien zu verstehen, aber auch sie verlieren oft, da sie sich zu sehr auf ihr eigenes Auftreten als auf das Spiel konzentrieren.

Eine weitere Gruppe von Spielern ist ein wenig mehr auf den finanziellen Aspekt des Spiels aus, kann aber nicht unbedingt die notwendige Zeit investieren, da die meisten dieser "Freizeitspieler" noch andere Pflichten haben. Nur die Profis können die nötige Zeit und Passion in das Spiel investieren, um wirklich Geld zu machen. Allerdings geht es auch hier nicht allen nur ums Geld. Viele der Sharks spielen eben, weil sie es als eine Berufung sehen.



Web Directory | Partner Seiten | Online Casinos | Suchmaschinenoptimierung & Webdesign www.stajic.de | Impressum